CosmosDirekt CampusCup: Sommerparty und FIFA-Action

Final Four in Kaiserslautern

Das Turnier des CosmosDirekt CampusCup fand im Rahmen einer Feier zum Semesterbeginn statt. Daher waren zahlreiche Zuschauer vor Ort, die für eine entspannte Atmosphäre sorgten. Das bestätigte auch RB Leipzig-Profi Cihan Yasarlar, der selbst dabei war: "Die Stimmung war der Hammer. Sowohl die Spieler, als auch die Zuschauer hatten viel Spaß am Event". Zudem war der FIFA-Profi positiv von den Fertigkeiten der Teilnehmer überrascht. Trotzdem schien das Team "#uffdiefress" bereits früh ihre Favoritenrolle klar gemacht zu haben: "Nach dem ersten Spiel habe ich gemerkt, dass die das Turnier gewinnen werden", sagte Yasarlar. Dabei war die erste Begegnung von "#uffdiefress" alles andere als eindeutig. Teamkapitän Constantin Orth musste sich 0:5 geschlagen geben und auf den anderen zwei Plätzen ging es knapper zu, als die Spieler selbst erwarteten. Am Ende ging es sogar ins Golden Goal, doch ein 2:1 und ein 4:3 reichten für das Final Four-Finale.

"Bolzing FC" unterliegt

Im Finale wartete bereits der "Bolzing FC". Allerdings schien der Herausforderer kein Mittel gegen die Favoriten zu finden und "#uffdiefress" ging dank eines 3:0-Gesamtsiegs als Champion vom Platz. Die Mannschaft ist somit offizieller Kaiserslautern-Repräsentant des CampusCups und wird der in der Main-Season antreten.